Was wir tun

Streetwork

Streetwork ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit, um zu Frauen im Milieu eine Beziehung aufzubauen und niedrigschwellige Hilfe anzubieten. 

Ein offenes Ohr, Wertschätzung und Respekt!

Das Herz von Streetwork ist es, Frauen in Prostitution ein offenes Ohr im Rotlichtmilieu anzubieten und ihnen mit Wertschätzung und Respekt zu begegnen. Es ist für uns ein Privileg, wenn Frauen uns einladen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen, und wenn wir durch Verlässlichkeit und Kontinuität Vertrauen mit ihnen aufbauen dürfen.

Beziehungen bilden die Basis für Hilfe, neue Perspektiven und – falls gewünscht – den Ausstieg aus der Prostitution. Von Beginn unserer Arbeit war es uns ein Herzensanliegen, selbst auch auf dem Straßenstrich, Appartements oder Bordellen unterwegs zu sein.

Unterstützung und Förderung von Streetwork-Teams und Kontaktcafés

Wir unterstützen den Aufbau neuer Streetwork-Teams und fördern bestehende Teams durch Schulungen. Als Verein initiieren und unterstützen wir den Aufbau von Anlaufstellen im Rotlicht wie Cafés für Frauen aus der Prostitution. Zusätzlich sind einzelne Mitarbeiter des Vereins selbst in Streetwork-Teams aktiv im Rotlicht unterwegs.

In Frankfurt und in Hamburg (perspektivisch) arbeiten wir mit dem Verein Haus der Hoffnung e.V. zusammen, um im Rotlichtmilieu Anlaufstellen für Frauen zu ermöglichen. Wir unterstützen die Anlaufstellen konzeptionell, finanziell und teilweise durch eigene Mitarbeiterinnen. In Kontaktcafés haben Frauen einen geschützten Raum für Pausen, Begegnungen und Gespräche. Es gibt Getränke und Kleiderspenden, offene Ohren bei Problemen und tatkräftige Unterstützung bei Ausstiegswünschen. 

Ausstiegshilfe in Uganda

Seit 2021 finanzieren wir in Ugandas Hauptstadt Kampala ein Projekt, das Frauen in Prostitution neue Lebensperspektiven ermöglicht. Wir vermitteln Ausbildungsplätze bei größeren Firmen und bieten Nähkurse mit der Option an, Produkte herzustellen, die in Europa verkauft werden. Durch den Verkauf von Schuhen und Taschen erhalten sie ein neues Einkommen, sodass sie aus der Prostitution aussteigen können. Zusätzlich werden die Familien der Frauen mit Lebensmittelspenden versorgt. Die Kinder der Frauen werden finanziell unterstützt, sodass sie zur Schule gehen können und dadurch später mehr berufliche Möglichkeiten besitzen.

Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit der lokalen Organisation Zoe Mentorship Organization durchgeführt. 

0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop